Schulschwimmen

Die Schule Turmweg bietet einmal wöchentlich von der VSK bis Ende Klasse 4 in dem Lehrschwimmbecken auf dem Gelände Schwimmunterricht an. Die Teilnahme der 4. Klassen ist im Schuljahr 18/19 eingerichtet worden, nachdem die 3. Klassen bereits seit 3 Jahren vom Bäderland-Schwimmunterricht befreit sind. Grundlage des Schwimmunterrichts ist der Leitfaden für Schwimmlehrer, der von Jürgen Unkelbach für das Bäderland-Schulschwimmen entwickelt wurde. Der Schwimmunterricht im Lehrschwimmbecken wird analog dazu in drei unterschiedliche Leistungsgruppen durchgeführt:

Junior Pinguin (Nichtschwimmer)

Pinguin ( Frühschwimmer)

Star-Pinguin (Fortgeschrittene)

Ziel des Schwimmunterrichts ist der Erwerb des Bronze-Jugendschwimmabzeichens bis Ende Klasse 4. Zur Abnahme des Schwimmabzeichens mietet die Schule in der St.Pauli-Schwimmhalle regelmäßig eine Schwimmbahn an. Die Termine werden den Schülern rechtzeitig bekannt gegeben. Reichen die Kapazitäten, kann auch das Silberabzeichen erworben werden.

Jürgen Unkelbach hat die Schwimmlehrer in diesem Schuljahr in den Pinguinübungen geschult und betreut die ersten Klassen im Schwimmunterricht. Er nimmt die Schwimmabzeichen im St. Pauli-Hallenbad ab.

Donnerstags findet von 15-16 Uhr ein Förderschwimmkurs für alle Schüler statt, die noch wenig Wassererfahrung haben. Die Schwimmzeit im Lehrschwimmbecken wird durch Spenden vom Bürgerverein V.D. Dammtor und vom Kinderkulturbüro E.V. finanziert.

Die Schulbehörde hat diesem Schwimmkonzept als gleichwertigen Ersatz für den Bäderland-Schwimmunterricht zugestimmt. Die Schule hat sich verpflichtet mind. 90% der Schüler zum Bronze-Abzeichen zu bringen.